In vielen Fällen ist das eigene Unternehmen ein Lebenswerk, dessen Verkauf gut überlegt sein will. Mit diesen präzisen Überlegungen und Vorbereitungen können Sie eine informierte Entscheidung treffen, ob Sie Ihr Unternehmen verkaufen sollten oder nicht.

Selbstbewertung: Bin ich bereit, mein Unternehmen zu verkaufen?

Emotionale Bereitschaft

Fragen Sie sich: „Bin ich emotional bereit, loszulassen?“ Der Verkauf eines Unternehmens ist oft mit dem Gefühl des Verlusts verbunden. Stellen Sie sicher, dass Sie bereit sind, sich von Ihrem Lebenswerk zu trennen, ohne später Bedauern zu empfinden.

Zukunftsplan

Haben Sie einen klaren Plan, was Sie nach dem Verkauf tun möchten? Ob es um den Ruhestand, ein neues Unternehmensprojekt oder etwas anderes geht – eine klare Vorstellung davon zu haben, ist essentiell.

Finanzielle Überlegungen

Unternehmensbewertung

Stellen Sie sicher, dass Ihr Unternehmen professionell bewertet wurde, um einen fairen und marktgerechten Preis zu erzielen.

Die Nimbo Online Unternehmensbewertung liefert Ihnen einen seriösen ersten Anhaltspunkt.

Steuern und Gebühren

Berücksichtigen Sie die steuerlichen Auswirkungen und Gebühren, die beim Verkauf anfallen. Dies könnte Ihre Entscheidung und den Zeitpunkt des Verkaufs beeinflussen.

Ist mein Unternehmen verkaufsbereit?

Prozesse und Systeme

Ihr Unternehmen sollte ohne Ihre tägliche Anwesenheit funktionieren können. Stellen Sie sicher, dass Prozesse und Systeme vorhanden und dokumentiert sind. Das macht es wesentlich leichter übertragbar.

Kunden und Lieferanten

Ein diversifiziertes und loyales Kunden- und Lieferantenportfolio ist attraktiv. Vermeiden Sie die Abhängigkeiten von wenigen Grosskunden und von einem einzigen Lieferanten.

Marktpositionierung

Markt- und Wettbewerbsanalyse

Ist Ihr Unternehmen in seiner Branche gut positioniert? Ein klarer Wettbewerbsvorteil steigert den Verkaufswert.

Trends und Zukunftsaussichten

Bewerten Sie, wie zukunftssicher Ihr Geschäftsmodell ist. Unternehmen, die in wachsenden Märkten tätig sind und die technisch up to date sind, sind attraktiver.

Rechtliche und regulatorische Überlegungen

Verträge und Vereinbarungen

Überprüfen Sie bestehende Verträge, Mitarbeitervereinbarungen und Kunden- und Lieferantenverträge, um sicherzustellen, dass sie den Verkauf nicht behindern.

Geistiges Eigentum

Stellen Sie sicher, dass Patente, Marken und Urheberrechte ordnungsgemäß gesichert sind.

Team und Management

Führungswechsel

Ein starkes Managementteam, das bereit ist, nach dem Verkauf zu bleiben, kann den Übergang erleichtern und den Wert des Unternehmens steigern. Sind Sie gegebenenfalls bereit, für eine Übergangszeit im Unternehmen zu bleiben?

Mitarbeiter-Transition

Planen Sie, wie Sie die Mitarbeiter über den Verkauf informieren und ihren Verbleib im Unternehmen sicherstellen.

Die richtigen Käufer finden

Käufertypen

Ist eine interne Nachfolge denkbar oder möchten Sie extern verkaufen? Wer kommt als Käufer infrage? Verschiedene Käufertypen, wie strategische Käufer oder Finanzinvestoren, bieten unterschiedliche Vorteile. Wählen Sie den richtigen Typ, der zu Ihren Zielen passt.

Verhandlungsstrategie

Entwickeln Sie eine klare Verhandlungsstrategie. Seien Sie bereit, Kompromisse zu machen, aber kennen Sie auch Ihre „Deal Breaker“.